Do. 13. bis So. 16. September 2018

Ausstellung über die Entstehung von Schokolade präsentiert von Taucherli

Jeder Schweizer nascht im Jahr durchschnittlich 11 Kilo Schokolade. Aber nur die wenigsten wissen wie Schokolade entsteht oder haben die Schokoladenherstellung schon einmal erlebt. Denn der Kakaobaum wächst schliesslich in den Tropen und die grossen Maîtres Chocolatiers hüten Ihr Schokoladen-Geheimnis. An der Gourmesse 2018 präsentiert die Zürcher Schokoladenmanufaktur Taucherli erstmals eine Schokoladen-Ausstellung und macht Schokolade erlebbar. Und wer möchte kann seine eigene Schokoladentafel giessen und mit nach Hause nehmen.


An der Gourmesse können die Messebesucher sehen wie der Kakao zuerst auf Sieben und mit Bürsten gründlich gereinigt wird und danach geröstet wird. In einem nächsten Schritt wird durch das Brechen die Bohne von der Schale getrennt und dann entsteht durch das Mahlen Wärme und die Kakaobutter tritt aus, welche in der Bohne enthalten ist. Jetzt wird die Kakaomasse mit den jeweiligen Zutaten vermischt / melangiert – je nach Rezept mit unterschiedlichen Mengen von Kakaobutter, Milchpulver, Zucker und anderen Zutaten. Dies geschieht in einem überdimensionierten Mixer. Damit die Schokolade verfeinert wird und auf der Zunge kein sandiges Gefühl mehr zurückbleibt, wird die Kakaomasse durch mehrere Walzen zu einer hauchdünnen Schicht gewalzt. Diese Schicht ist dünner als ein menschliches Haar. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Kakaomasse noch zu bitter und herb und die einzelnen Bestandteile haben sich geschmacklich noch nicht miteinander verbunden. In der sogenannten Conche wird die Schokoladenmasse auf ca. 80°C erwärmt und mehrere Stunden temperiert und gerührt. Dabei verflüchtigen sich die bitteren Geschmacksstoffe und die erwünschten Aromen können sich vollständig entfalten. Zum Schluss wird die Schokolade in Tafelform gegossen. 

 

Immer zur vollen Stunde präsentiert der Schokoladenexperte Kay Keusen in einer 20-minütigen Schokoladen Führung die einzelnen Schritte der Schokoladen-Herstellung und beantwortet kritische Fragen.

Wer möchte darf sich im Anschluss eine eigene Schokoladentafel giessen und mit nach Hause nehmen.

 

Und nun stellen wir Ihnen die neuste Linie us dem Hause "Taucherli" kurz vor: BEANTOBAR

BEANTOBAR hat den Ursprung in Amerika, eine Antwort von Kleinproduzenten an die Industrie. Haben Sie gewusst das 99% der Chocolatiers die Schokolade nicht selber produziert?

Bean-To-Bar Schokolade bedeutet, dass der Hersteller "von der Bohne bis zur Tafel" alles selbst verarbeitet. Dadurch kann man den Geschmack der Schokolade entscheidend beeinflussen. Hier schmeckt man ob alles richtig gemacht wurde und erkennt die eigene Handschrift eines Chocolatiers. Von der Bohne bis zur Tafel ist alles in einer Hand:Die Produktion von der Kakaoernte über Röstung bis zur fertigen Schokolade wird alles von einem Hersteller übernommen.

 

Projekt – Bean to Bar
Die ganze Idee Schokolade von der Bohne bis zur Tafel selber zu machen, hatte Kay Keusen auf einer seiner zahlreichen „Schokoladen-Reisen“ und einem Besuch bei einem engen Freund, einem vietnamesischen Kakaobauern.
So viele Länder sind dem Schokoladenland Schweiz voraus und stellen Schoko
lade auch als Kleinproduzent selber her. Das war einen neue Herausforderung für Keusen, ihm war klar, nur so ist es möglich zu zeigen, was Kakao wirklich kann und ist.
Nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit und eisernem Sparen für den enormen Maschinenfuhrpark, welcher benötigt wird, um wirklich ALLES allein zu machen, war es dann endlich soweit und Bean to Bar by Taucherli konnte auf den Markt gebracht werden.

Mit dieser limitierten Auflage will Keusen die Vielfältigkeit von Kakao aufzeigen, wie unterschiedlich Schokolade unter bestimmten Bedingungen schmecken kann.
Welche Bohne welchen Geschmack gibt, welche Zubereitungsbedingungen welchen Geschmack verstärken. Kurz gesagt die wunderbare Vielfältigkeit des Kakaos in all ihren „Facetten“.
Bei Keusens Tafeln wird wirklich ALLES SELBER gemacht.
Vom Bohnen sieben zum Rösten im Kugelröster, zum Brechen und Schälen, zum Melangieren, zum Conchieren, zum Tafel giessen, zum Kühlen, zum Ausformen, zum Einpacken (von Hand).

www.taucherli.com

www.facebook.com/taucherli

Zurück

NEWSLETTER

Mit unserem Newsletter bleiben Sie stets auf dem Laufenden. Wir liefern Ihnen Neuigkeiten rund um die gourmesse.

Salz & Pfeffer cigar gourmesse
;